Warum ist Gibraltar so speziell?

Weil Gibraltar eine sehr stabile Region seit Jahrzehnten ist und die auch einzige europäische Jurisdiktion bleibt, die nach dem Brexit weiterhin über den Status eines britischen Hoheitsgebiets verfügt. Das Rechtssystem bleibt das Common Law.

  • Diese Konstellation ist besonders wertvoll und bietet für Einzelpersonen jeglicher Nationalität oder auch Körperschaften in Gibraltar erhebliche Vorteile. Davon profitieren auch alle, die Bedenken bezüglich der Veröffentlichung personenbezogener Daten haben. Firmen auf Gibraltar haben durch die geographische Lage in Europa Vorteile und genießen einen exzellenten Ruf im Bereich der Verbindung mit renommierten, weltweit bekannten Banken. Es besteht die Flat-Tax (einzig und alleine nur auf Körperschaften mit 10 % Pauschalbesteuerung). Es sind wiederum jedoch keine Steuern auf Gewinne abzuführen, wenn die Geschäfte außerhalb Gibraltar getätigt werden. Es gibt auch keine Mehrwertsteuer in Gibraltar. Dividendenausschüttungen an Aktionäre im Ausland werden auch nicht besteuert (keine Quellensteuer). Internationale Stiftungen (Trusts) sind völlig steuerbefreit. Sehr interessant für Vermögensverwaltung.
  • Die Währung in Gibraltar ist Pfund Sterling. Bei dem Firmen-Bankkonto (elektronisch und mit Debito-Kreditkarten) bleiben der Direktor und die Gesellschafter ebenso anonym. Es gibt keine Einschränkungen; denn alle Transaktionen können in Euro, Dollar oder in jeder anderen Währung der Welt durchgeführt werden.
  • Der Firmenname: Es können alle Namen bei der Firmengründung ausgesucht werden, die nicht Gibraltar, Royality, Bank, Fund oder Trust beinhalten, auch nicht die Hinweise wie european, world wide, global oder international. Der Firmenname der Gesellschaft oder Holding endet mit Ltd., Fundation (Trust) oder auch „public limited company“.
  • Die Anonymität bleibt immer komplett gewahrt. Lediglich der bestellte Vertreter der Gesellschaft ist öffentlich, jedoch niemals der/die eigentliche(n) Eigentümer oder Gesellschafter die 100% Ausländer sein dürfen.
  • Die Gesellschaft in Gibraltar (nicht die Fundation, diese benötigt zwei) kann bereits mit einem einzigen Gesellschafter gegründet werden.
  • Das übliche Stammkapital beträgt mindestens GBP 2.000.-, wobei diese in Anteile von jeweils GBP 1.- aufgeteilt werden.
  • Es gibt keine Vorschriften, dass Gesellschafterversammlungen oder ähnliches abgehalten werden müssen.

Unternehmungen und sind keinesfalls mit Offshore Firmen in der Karibik zu vergleichen – dies liegt an den strengen Gründungsvoraussetzungen und weil alle in Gibraltar konstituierten Gesellschaften weltweit und uneingeschränkt tätig sein dürfen, wie eben auch in allen Ländern Europas – restlos.

Einige Facts und Vorteile zur Firmengründung in Gibraltar:

  • International sind Gibraltar Firmen hoch angesehen, aufgrund der Gerichtsbarkeit und in

Immobilien:

Mittlerweile ist es üblich, eine Gibraltar-Gesellschaft zur Verwaltung der Immobilie zu gründen, unabhängig davon, in welchem Land sich die Immobilie befindet; denn eine Gibraltar-Gesellschaft agiert aus dem Ausland agieren und ermöglicht den wirtschaftlich Berechtigten, das vorteilhaftere Steuersystem zu nutzen und enorme Kosten (Vermögenssteuer) in Zusammenhang mit Investition im Ausland zu reduzieren. Diese Unternehmen im Sinne der Vertraulichkeit mit einem Treuhand-Direktor und/oder -Anteilseigner gründen, der im Namen des wirtschaftlich Berechtigten agiert, wodurch der Name des Eigentümers in den Unterlagen zum Unternehmen nicht genannt oder veröffentlicht werden.

Im Hinblick auf Veräußerungsgewinne wird die Immobilie im Besitz einer Gibraltar-Gesellschaft im Fall eines Immobilienverkaufs nicht besteuert. Außerdem ist die Veräußerung einer Immobilie im Besitz der Auslands-Gesellschaft profitabler und kann schneller durchgeführt werden als der Verkauf einer Immobilie im Besitz einer Einzelperson. Bei einem solchen Verkauf werden einfach nur die Unternehmensanteile an den Käufer der Immobilie übertragen. Mit solchen Transaktionen kann der wirtschaftlich Berechtigte enorme Ausgaben wie Anwaltskosten und Grunderwerbssteuer einsparen.

Außerdem fällt bei Übertragung an Erben keine Erbschaftssteuer an, wenn eine Offshore-Gesellschaft Inhaber der Immobilie ist. Im Todesfall des wirtschaftlich Berechtigten kann eine gerichtliche Testamentseröffnung vermieden werden, wodurch die Übertragung des Eigentums vereinfacht und optimiert erfolgt.

Dazu ist es vorteilhaft ein internationales Bankkonto im Namen des Unternehmens zu eröffnen, auf dem ggf. die Mieteinkünfte oder die letzte Transaktion beim Verkauf der Immobilie eingehen. Über dieses Konto können zudem Verwaltungskosten wie Gebühren für die Immobilie und Zahlungen an Immobilienverwalter abgewickelt werden, wodurch der wirtschaftlich Berechtigte nicht das eigene Konto verwenden muss.

Beratungsunternehmen: Berater / Consultant/ Rechtsberater:

So können auch Aktivität als Berater oder Ratgeber durch eine Gibraltar-Gesellschaft ausgeübt werden. Dadurch erreicht eine leichter gemachte Verwaltung haben für das Unternehmen, in einer stabilen Justiz registriert sein und von Vorteilen dieser Gerichtsbarkeit zu profitieren.

Als Anwalts- und sonstiges Beratungsunternehmen mit wachsendem Kundenstamm sollten man in jedem Falle erwägen, die Konten auf eine Gibraltar-Gesellschaft zu übertragen, unabhängig der Betriebsstätte. In jedem Falle profitiert der Berater von erhöhter Vertraulichkeit, geringeren Steuern, einer niedrigeren Belastung durch Verwaltung und gesetzliche Anforderungen, geringeren Kapital- und Betriebskosten, Nachfolgeplanung, Haftungsbegrenzung, Asset-Schutz und zahlreichen weiteren Vorteilen.

Wegen der speziellen Bedürfnisse sollten Sie sich mit uns Verbindung setzen, da auch eine Möglichkeit der Abschöpfung der Gewinne besteht, wenn auch die Beratung, die Dienstleistung oder der Verkauf in einem anderen Land und nicht in Gibraltar erfolgen sollte.

Handel:

Die Erstellung einer Gesellschaft in Gibraltar ermöglicht den Beginn einer Aktivität, ohne dass man sich mit der Einrichtung einer komplizierten Infrastruktur befassen musst. Eine Offshore in Gibraltar ermöglicht es schnell eine stabile Struktur mit einem leichten Verwaltungsaufwande einzurichten und von den Vorteilen der Gerichtsbarkeit zu profitieren, darunter eben die verschiedensten Firmenkonstellationen, so eine Ltd., eine Fundation oder Holding oder Trust zur Steueroptimierung, Vermögensmaximierung, Haftungsumlage, Förderung, Vermögenssicherung, Anonymität und vieles mehr – und das ganz legal seit Jahrzehnten.

Ungefähr 60 % aller Handelskonten werden im Namen einer Gesellschaft eröffnet, da diese ein höheres Maß an Vertraulichkeit und selbstverständlich eine Haftungsbegrenzung bietet. Der Handel in Form einer Gesellschaft genießt außerdem im Vergleich zum Handel als Einzelperson mehr Vertrauen und Ansehen. 

Jedoch besteht immer noch dir Möglichkeit eine eigene Betriebsstätte in dem Wohnsitzland zu erstellen.

Portfoliomanagement 

Ebenso kann eine Gibraltar Limited im Sinne einer Portfolio-Gesellschaft dienen, um die Anonymität für die Verwaltung eines Bestandes von Kunst- und sonstigen Vermögenwerten, Immobilien Fonds, weiteren anderen Wertpapieren oder verbrieften Investitionen zu wahren.

Internationaler Handel mit einer Ltd. in Gibraltar:

Die Operationen internationalen Handels können durch eine Offshore Company ausgeführt sein. Dort werden die Operationen von Einkäufen und von Verkäufen in Namen der Gesellschaft vorgenommen.

Börsen Broker in Gibraltar:

Eine Firmengründung in Gibraltar wird häufig dazu verwendet, um an der Börse oder am Devisenmarkt zu handeln. Die Hauptgründe sind die gewährleistete Anonymität (das Konto wird auf den Namen der Firma eröffnet), da der/die Gesellschaftseigner nicht offengelegt wird/werden.

Alle Handelskonten werden im Namen einer Gesellschaft eröffnet, da diese ein höheres Maß an Vertraulichkeit und selbstverständlich eine Haftungsbegrenzung bietet. Der Handel in Form einer Gesellschaft genießt außerdem im Vergleich zum Handel als Einzelperson mehr Vertrauen und Ansehen. 

Auch wenn Sie sich dann später dazu entscheiden, auch mit Vermögenswerten von Dritten zu handeln, verfügen Sie bereits über die nötige Struktur, um den geprüften Track-Record einer bestehenden Gesellschaft vorzuweisen.

E-Commerce in Gibraltar

Internet-Unternehmen operieren online daher sind diese nicht an physische Orte (Betriebsstätten) gebunden. Für im Internet tätige Unternehmen ist daher die Registrierung in einer Gibraltar-Gerichtsbarkeit überhaupt die ideale Lösung.

Wenn das E-Commerce-Unternehmen über eigene Konzepte oder Anwendungen verfügt, können im Namen der Gründer geistiges Eigentum, Patente, Lizenzgebühren und andere Assets auf die Gibraltargesellschaft übertragen werden und sie so in der Gerichtsbarkeit zusätzlich absichern und mit einem Treuhand-Direktor und/oder -Anteilseigner Vertraulichkeit und Sicherheit erhöhen.

Werden Bit-Coin (Cryptowährungen) genutzt empfiehlt sich heute ein Bankkonto in Hong Kong.

Besitz geistigen Eigentums

Vertraulichkeit ist ein wesentliches und verständliches Anliegen von Personen im Besitz geistigen Eigentums und ein weiterer Grund zur Gründung einer Gibraltar-Gesellschaft, da keine Unterlagen zur Inhaberschaft von Unternehmen veröffentlicht werden. Dies schützt die Privatsphäre. Darüber hinaus kann ein Treuhand-Direktor und/oder -Anteilseigner im Namen des wirtschaftlich Berechtigten agieren, wodurch der Name des Eigentümers in Unternehmensunterlagen nicht genannt wird. Wie schon anfangs erwähnt, profitieren davon alle Unternehmer, die Bedenken bezüglich der Veröffentlichung personenbezogener Daten haben.

Ob Patente, Marken, Urheberrechte, Lizenzen oder andere Formen geistigen Eigentums:

  • Die Gibraltar-Gesellschaft die in dem Besitz geistigen Eigentums ist kann somit als Lizenzgeber mit niedrigerer oder ohne Besteuerung fungieren. oder
  • Die Gibraltar-Gesellschaft als Lizenzgeber erteilt dann Konzessionen, in Form von Royalities oder Lizenzgebühren vergütet werden, für die Rechte an dem geistigen Eigentum an Unternehmen weltweit; bzw. selbst auch an seine eigene Firma in Europa, wo sich die Betriebsstätte befindet.

Erbschaftsangelegenheiten / Testament

Ständig werden immer mehr Gibraltar Gesellschaften wegen Erbschaften gegründet und wenn notwendig auch die nachfolgenden Vermögensverwaltungen in Form einer Treuhandgesellschaft oder Stiftung, da diese Erbschaftssteuern, Kosten und Dauer der Testamentsvollstreckung deutlich reduzieren. So werden Gesellschaften mit dem Zweck des Immobilienbesitzes bei Tod des wirtschaftlich Berechtigten gemäß dem Testament des Verstorbenen gezielt an den Erben übertragen. Ausschluss bei Erbstreitigkeiten, Familienangelegenheiten, Pflichtanteilen, etc.

Dies Form der Erbabsicherung und Übertragung gilt nicht alleine für Personen mit Investment-Portfolio (Aktien, Anleihen, Kunstsammlungen, Immobilien, Bargeld oder andere Investment-Produkte), sondern auch für den Bürger, der ein einzelnes Immobilienobjekt oder auch Geldkonto besitzt. Die Anonymität wird nicht verletzt und bleibt auch für den Erben weiterhin gewahrt.

Favorit für Schiffseigner: Gibraltar

Auch durch den Brexit bleibt Gibraltar weiterhin als Kolonie von Großbritannien und bleibt dem Common-CustomTariff-Zollraum/CCT angeschlossen und kennt keine Umsatzsteuer und bleibt für Boots- und Yachteignern weiterhin ein sehr entscheidender Registrierungsstandort mit vielen Vorteilen; d.h., alle in Gibraltar registrierten Yachten sind gemäß den UK-Anforderungen registriert und gelten als unter britischer Flagge fahrende Schiffe mit identischer Dokumentation. Diese genießen ausnahmslos den gleichen Schutz und konsularische Unterstützung wie britische Schiffe. Gibraltar positioniert sich immer stärker als Qualitätsflagge.

Jede Person, unabhängig seiner Staatsangehörigkeit, somit auch alle Bürger der EU Staaten und Schweizer können über die Gründung eines Gibraltar Unternehmens und in dessen Namen ihre Schiffe registrieren (besitzen). Davon profitieren alle Eigner, die Bedenken bezüglich der Veröffentlichung personenbezogener über das Register Daten haben.

Zwar gibt es keine Mehrwertsteuer in Gibraltar und auch kein Einfuhrzoll für Nicht-Gibraltar-Schiffe und natürlich auch keine Steuer beim Verkauf der Yacht. Auch wenn die britische Flagge vorhanden und das Schiff im Register registriert ist, bleibt der Zollstatus erhalten, was vor allem für den Weiterverkauf wesentlich ist.

Für EU-Angehörige ist es wichtig, zu betonen, dass für Gibraltar-Yachten, die im CCT-Zollraum der EU genutzt werden, die entsprechende Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten ist – egal ob die Yacht auf eine Privatperson oder eine Company registriert ist. Natürlich gibt es hier auch Ausnahmen, die einen enormen Umfang einnehmen, die hier nicht behandelt werden können.

Banking für Gibraltar

Bankverbindung: Eine Gesellschaft ist nutzlos ohne entsprechendes Bankkonto. Per Schriftwechsel kann der Antrag auf ein Bankkonto, einschließlich E-Banking und Kreditkarte eingereicht werden. Nach der Gesellschafts-Gründung senden wir dem Direktor der Gesellschaft oder dessen Bevollmächtigten die Bankunterlagen zu, somit kann dieser für die Gesellschaft ein Konto eröffnen, ohne dass der Antragsteller und Kunde dabei namentlich vor Ort erscheinen muss. Selbstverständlich hängt die endgültige Entscheidung über die Kontoeröffnung von der Bank ab, die den Sachstand und die ausübende Tätigkeit der Gesellschaft des Antragstellers prüft, und wir können eine Erfolgsquote von 95% vorweisen.

Natürlich gilt das nicht für Holding-Gesellschaften, die nur dazu gegründet werden, Anteile von anderen Gesellschaften zu besitzen bzw. zu verwalten.

Resümee

Es gibt heute im Wesentlichen drei Hebel, die im Rahmen einer internationalen steuerlichen Gestaltung angesetzt werden können: Denn was wohl nicht gewollt ist: Die Verlegung des Wohnsitzes und des Lebensmittelpunktes ins steuergünstige Ausland: Dies führt eigentlich nur zu einer Minimierung der persönlichen Besteuerung, so z.B. Malta, Cypern, Dubai, etc. (Einkommenssteuer, Kapitalertragssteuer)

Daher stehen dann in der Tat eben die beiden nachfolgenden Möglichkeiten zur Verfügung, wenn Sie als Unternehmer mit Sitz oder einer Betriebsstätte in Europa steuerlich einen Unterschied machen wollen, ohne die bisherige Lebensqualität einzuschränken:

Den Aufbau und die Führung eines Auslandsunternehmens in Gibraltar, wie schon zuvor beschrieben, mit dem Ziel der dortigen Versteuerung generierter Gewinne; d.h. eine Optimierung des Kapitalzuwachses, die durch die Anonymität gewahrt bleibt. 

Und parallel dann die sichere Immobilien- und Vermögensverwaltung von Gibraltar, unabhängig davon, in welchem Land sich die Immobilie oder das Vermögen befindet. Denn diese eigene Gesellschaft kann von dem Eigentümer von dem Ausland von überall per Internet betrieben werden und tätig sein und ermöglicht das vorteilhafte Steuersystem zu nutzen und viele Kosten zu reduzieren, wie auch, wenn notwendig, Erbschaften vorab zu regeln.

Gute Gründe für eine Zusammenarbeit

mit UN€LEX und Mercafor Co. Ltd. und was uns klar von unseren marktbegleitenden Mitbewerbern unterscheidet. Welche weiteren Vorteile Sie ebenso nutzen werden, in Verbindung von unserem Know-how und wirtschaftlichem Denken, wie eben auch

  • Direkten Kontakt zum Geschäftsführer
  • Die Gesellschaft selbst ist auch in Gibraltar tätig
  • Vertraulichkeit und Datenschutz
  • Wettbewerbsfähige Preispolitik und keine versteckten Preise

Dazu auch unser rechtlicher Hinweis und Haftungsausschluss für diesen Prospekt: Durch die Differenzierung der jeweiligen betrieblichen und dafür geltenden Rechtsvorschriften, wie auch der fiskalischen Situation können alle Präsentationen keinesfalls als steuerliche oder juristische Beratung angesehen werden. Nichts in diesen aufgelisteten möglichen Dienstleistungen gelten als vertragliche Verpflichtung oder als Gewährleistung.