Unsere deutschen und auch europäischen Steuergesetze sind mit die kompliziertesten der Welt – kein Wunder, dass viele Steuerprofis und Berater empfehlen, sich ja «örtlich» zu verändern.
Damit eine ausländische Gesellschaft auch sicher steuersparend wirkt, sind Experten für die rechtssichere Strukturierung und Verwaltung von Firmen notwendig (es wurden seit 2016 über unsere Vertretung UN€LEX insgesamt 88 Gesellschaften für Mandanten etabliert) die Ihnen aufzeigen, was bei einer Gründung im Ausland beachtet werden muss, damit Sie sicher und legal

« Steuern sparen ohne jedes Risiko »

Internationale Gesellschaften kennen schon lange die legale Steuergestaltung und Vermögensverwaltung. Globale Konzerne wie Google, Amazon, Mc Donalds, Lufthansa, Deutsche Bank, Siemens, Microsoft, IBM und Starbucks etc. wissen das schon lange und setzen somit internationale Firmen-Aufbauten außerhalb des Firmensitzes im Inland ertragsoptimierend im Ausland ein. Auch für Einzel-, u. Kleinunternehmungen, GmbH’s, KG’s usw. ebenso sonstige Firmen, wie Privatpersonen und Anleger eröffnen sich bei gleicher Vorgehensweise die analogen Vorteile für eine reguläre und absolut legale Steuerersparnis. Was für den Einzelunternehmer die Einkommensteuer ist, ist für die Limited oder Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt die Körperschaftsteuer10% pauschal oder steuerbefreit. Steuerbefreiung gilt dann – was üblich ist -, wenn die Geschäfte bzw. Umsätze ausschließlich außerhalb von Gibraltar stattfinden. Somit auch keine Besteuerung von Einkommen aus Dividenden unabhängig von der Anwendung der EU-Mutter-Tochter-Richtlinie ebenso 
Dividendenausschüttungen an Aktionäre im Ausland werden nicht besteuert (keine Quellensteuer).
Keine Umsatzsteuer (ähnlich oder gleich V.A.T oder MwSt.)

Bei richtiger Handhabung der Vermögenswerte (Gesellschaften, Immobilien im In- und Ausland, Yachten) entfallen die Vermögenssteuer, Steuern aus Zugewinn bei Verkauf, Kapitalbesitz, Anteilen, Aktien, Schenkungen wie auch die Erbschaftssteuer; (enorm hoch für alle Hinterlassenschaften). Um nicht zu vergessen die Erbregelungen und Erbfolgen, ebenso Schenkungen zu Lebzeiten. Alle Regierungen, wie auch hier in Deutschland, Spanien, oder überhaupt in der EU denken nicht ans Sparen, sondern drehen immer weiter an der Steuerschraube und sind Meister im Erfinden neuer fiskalischer Gebühren für die Bürger, ebenso für direkte u. indirekte Abgaben, um die Sozialleistungen erbringen zu können, so z. B. Flüchtlingskrise, Auslandshilfen, etc.